Tag des Studiums - Mastertag 2011 an der Bergischen Universität

Impressionen vom Mastertag und Tag des Studiums

Der Übergang vom Bachelor- zum Master-Studium stand im Mittelpunkt eines Veranstaltungstages an der Bergischen Universität.

Am 25. Mai 2011 fand in Kombination mit dem ersten Mastertag der zweite „Tag des Studiums“ statt.

Der „Tag des Studiums“ zur Qualität von Studium und Lehre an der Bergischen Universität richtete sich an alle Studierenden und Lehrenden, der Mastertag bot Bachelor-Studierenden Informationen über die 33 Master-Studiengänge an der Bergischen Universität.

Beim Tag des Studiums diskutierten Studierende und Lehrende in "Feedbackrunden" der einzelnen Fachbereiche den aktuellen Entwicklungsstand der Qualität von Studium und Lehre sowie die Fortschritte, die seit dem Bologna-Check 2010 in den Fächern und Fachbereichen erreicht worden sind.

Außerdem gab es Veranstaltungen zum Thema „Wo geht’s hier zum Master? Ohne Probleme in die weiterführenden Studiengänge“, „Auslandsstudium – Plicht oder Kür?“ und „Das Studium des Master of Education“.

Auf der Mensa-Ebene: Infostände von der Zentralen Studienberatung zum Mastertag und vom AStA, Studierendenparlament, von Fachschaften und dem Netzwerk Qualität in Studium und Lehre (QSL) zum Tag des Studiums.

Im Foyer von Gebäude L: Informationen und Beratung zu Masterprogrammen und zum Studium an der Bergischen Uni.

Prof. Dr. Andreas Schaarschuch, Dekan des Fachbereichs Bildungs- und Sozialwissenschaften, im Gespräch mit Studierenden.

Prof. Dr. Andreas Frommer, Prorektor für Studium und Lehre, eröffnete den Mastertag/Tag des Studiums.

Julia Maria Mönig vom Zentrum für Weiterbildung, mit Sascha Soelau vom Uniservice Qualität in Studium und Lehre

Fotos Jan Bornholz / Friederike von Heyden

Weitere Infos über #UniWuppertal: